Ihr Spezialist für günstiges Brennholz in der Eifel, Köln & Umgebung.

Holzschnitzel

Bei Holzschnitzeln handelt es sich um zerkleinertes Holz. Im Gegensatz zu Schredderholz werden Holzschnitzel, oder auch Hackschnitzel genannt, mittels schneidenden Werkzeugen hergestellt. Bei Schredderholz kommen stumpfe Werkzeuge zum Einsatz, die die größeren Holzstücke zertrümmern. Man kann sich Holzschnitzel als gröberes Sägemehl vorstellen, wobei Färbung, Körnung und Zusammensetzung unterschiedlich ausfallen können, abhängig von Herstellungsart oder Herkunft. Holzschnitzel können einen hohen Rindenanteil aufweisen. Bezeichnungen wie Rindenhackschnitzel oder Waldhackschnitzel geben dahingehend Auskunft, um welche Art es sich handelt.

Holzschnitzel werden in der Regel aus Holz gewonnen, dass sich anders nicht verarbeiten lässt. Altholz, Schwachholz oder Holzabfälle aus der Forstwirtschaft sind gängige Quellen für Holzschnitzel. In den meisten Fällen werden diese Hölzer direkt vor Ort mittels mobiler Maschinen zerkleinert, was den Abtransport immens erleichtert.

Holzschnitzel haben in ihren unterschiedlichen Formen eine große Anzahl an Verwendungsmöglichkeiten. Der größte Einsatzbereich für Holzschnitzel ist die Verbrennung in der Industrie, meist in Heizkraftwerken. Holzschnitzel eignen sich als industrieller Brennstoff, besonders deswegen so gut, weil sich mit ihnen die Öfen schnell und einfach über automatische Förderanlagen beschicken lassen. Dabei sind Holzschnitzel billiger als andere, bereits veredelte Brennstoffe und zählen zudem als Biobrennstoff.

Weiterhin werden Holzschnitzel als Baustoff verwendet, also bei der Herstellung von Pressspanplatten, wie sie etwa in günstigen Möbeln verbaut werden. Auch als Isoliermaterial finden Holzschnitzel in Form von Dämmplatten Verwendung beim Häuserbau. Ebenso nutzt die Papierindustrie Holzschnitzel als Ausgangsstoff.

Im Garten- und Landschaftsbau werden Holzschnitzel oft als Bodenabdeckung benutzt und können neben optischen Vorzügen die Bepflanzung auch vor Witterung und Frost schützen. In einer Mischung mit anderen Substanzen wie Dung, Sägespänen und ähnlichem, eignen sich Holzschnitzel auch zur Pilzsucht, da sie so den optimalen Nährboden darstellen.

Holzschnitzel unterliegen einer Vielzahl von Normen. Ihre Qualität, und damit auch der Preis, ergibt sich aus ihrem Heizwert, der wiederrum von Dingen wie dem Rindenanteil und dem Wassergehalt beeinflusst wird.