Ihr Spezialist für günstiges Brennholz in der Eifel, Köln & Umgebung.

Ahorn Brennholz

Brenneigenschaften von Ahornholz

Ahornholz bietet einen guten, relativ hohen Brennwert. Für die gewünschte Wärmeentwicklung kann also in der Regel die gleiche Menge Brennholz genutzt werden, wie bei der Verbrennung von Buchenholz oder Eschenholz. Nach dem Entzünden entwickelt sich innerhalb kurzer Zeit eine volle, gleichmäßige und schöne Flamme, weswegen sich Ahornholz neben einer Verbrennung in Öfen auch sehr gut für offene Kamine eignet. Trotzdem neigt es dabei nicht zu übermäßigen Funkenschlag. Ein Feuer mit Ahornholz ist also einfach zu entzünden und sowohl beim Abbrennen wie auch beim Schüren des Feuers simpel und risikoarm zu kontrollieren.

Informationen zum Holz und zur Lagerung

Wird Ahornholz richtig getrocknet, behält es seinen typischen, hellen Farbton. Es zählt zu den etwas leichteren Holzern, was den Transport und die Lagerung auch im eigenen Heim einfach macht. Um Ahornholz als Brennholz nutzbar zu machen, muss es zunächst getrocknet werden, wobei die einzelnen Bretter zu bestimmten Zeitpunkten gedreht und umgestapelt werden, damit das verbleibende Wasser aus dem Holz entweichen kann. Trotz einer guten Standfestigkeit und Zähigkeit kann es auch später noch gut bearbeitet werden.
Ein kleiner Nachteil von Ahornholz besteht allerdings darin, dass es Anfällig ist für Witterung und Feuchtigkeit. Um Pilzbildung am Holz zu vermeiden, sollte es daher nicht ungeschützt gelagert werden. Leider kommt es durch natürliche Ursachen bei Ahornholz mitunter zu Drehwuchs und/oder Verfärbungen, die allerdings bei der Nutzung als Brennholz keine negativen Folgen haben.

Zum Ahorn und der sonstigen Verwendung des Holzes

Je nach Gattung des Baumes kann ein Ahorn ein Alter zwischen durchschnittlich 150 und 500 Jahren erreichen. Dabei wird der Baum bis zu 30 Meter hoch. Zwei Tatsachen machen Ahornbäume besonders als Nutzholzlieferanten für die Industrie interessant: zum einen wächst ein Ahorn meist sehr gerade und zylindrisch und zum anderen kann ein Ahorn bis zu 15 Meter astfrei wachsen. Das, und die Tatsache, dass Ahorn vergleichsweise schnell trocknet, maximiert selbstverständlich die Nutzungsmöglichkeiten, zum Beispiel als Werkstoff im Möbelbereich, enorm.